Spendenprojekte




Mit Ihrer Spende helfen Sie, vielen Dank!

IBAN DE60520604100000201073
BIC GENODEF1EK1
Evangelische Bank Kassel eG

Spendenformular zum Downloaden

Als diakonisches Unternehmen steht für uns der Mensch mit seiner individuellen Persönlichkeit im Mittelpunkt. Dabei ist Inklusion, Teilhabe und Wiedereingliederung unser Ansatz, das Wohlbefinden und die Entwicklung des Einzelnen unsere Profession. Insbesondere Kindern und jungen Menschen mit Behinderungen, aber auch alten und kranken Menschen bieten wir Heilbehandlung, Betreuung, Pflege, Unterricht und berufliche Bildung, vorrangig mit dem Ziel der Wiedereingliederung in das berufliche und gesellschaftliche Leben.

Aufgrund unserer diakonischen Verantwortung, die wir im Gesundheitswesen, der Gesundheitspflege und des Wohlfahrtswesens wahrnehmen, können wir durch Spenden, Erbschaften, Vermächtnisse und freiwilligen Gaben, Projekte in den verschiedenen Bereichen entwickeln und zuverlässig finanzieren. Dabei orientieren wir uns an der Selbstverpflichtung der Mitglieder des Deutschen Spendenrates.

Wir verwenden zweckgebundene Spenden für den vom Spender vorgegebenen Zweck. Sollte jedoch der zweckgebundene Spendeneingang für das Projekt für das Sie gespendet haben höher sein als der Bedarf, bitten wir Sie um Verständnis, dass wir Ihre Spende für ein vergleichbares Projekt einsetzen. Sollte dies nicht möglich sein oder das Projekt nicht ausgeführt werden, würden wir, Ihr Einverständnis vorausgesetzt, Ihre Spende umwidmen. Sollten Sie mit dieser Vorgehensweise nicht einverstanden sein, so steht es Ihnen frei dies auf Ihrem Überweisungsbeleg zu vermerken. Vielen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Mehr über unsere vielfältigen Spendenprojekte finden Sie hier oder in unserer Quartalszeitschrift "Aktuelles aus LICHTENAU - wir über uns", die wir Ihnen gern per Mail oder Post zuschicken (Kontakt: gewert@lichtenau-ev.de).

Aktuelles Spendenprojekt

Mobiles Absauggerät

Diesmal möchten wir um Spenden für ein mobiles Absauggerät bitten. Unser Zentrum für Tetra- und Paraplegie ist hochspezialisiert auf die Behandlung und Rehabilitation von Menschen, die aufgrund eines Unfalls oder einer Erkrankung eine Querschnittlähmung aufweisen. Den Mittelpunkt unserer Arbeit bildet der Mensch, der sich uns in seiner außergewöhnlichen Lebenssituation anvertraut hat. Doch an manchen Tagen wollen die Patienten auch Ausflüge machen oder zusammen mit Therapeuten ihr tägliches Leben in der Stadt "trainieren".

Dafür ist ein mobiles Absauggerät für tracheotomierte Patienten (Patienten mit einem operativen Zugang zur Luftröhre, der durch die Halsweichteile geschaffen wurde.) lebensnotwendig. Das mobile Absauggerät ermöglicht im Bedarfsfall ein Absaugen auch im außerklinischen Bereich, da Menschen mit Atemwegs- und Lungenerkrankungen ihr Sekret nicht mehr richtig abhusten können.

Durch das mobile Absauggerät wird das Sekret abgesaugt, die Luftversorgung des Patienten ist gewährleistet und verhindert somit Atemnot und mögliche Entzündungen. Es soll ebenfalls zur Schulung / Einweisung und Einsatz für Angehörige von Patienten dienen, die im Bedarfsfall auch absaugen müssen.

Schenken Sie unseren Patienten mehr Bewegungsfreiheit, Selbstbestimmung und Unabhängigkeit. So können auch sie einen Ausflug genießen, einen kleinen Stadtbummel machen oder zusammen mit Freunden ein paar schöne Stunden außerhalb des Klinikalltages verbringen.

Dafür unseren herzlichen Dank!

Spenden können Sie direkt über den Spenden-Button (via PayPal) auf dieser Seite oder per Überweisung:

Orthopädische Klinik gGmbH
Evangelische Bank eG, Filiale Kassel
IBAN: DE07 5206 0410 0000 2011 54
Stichwort: Mobiles Absauggerät

alle Spendenprojekte