Spendenprojekte




Mit Ihrer Spende helfen Sie, vielen Dank!

IBAN DE60520604100000201073
BIC GENODEF1EK1
Evangelische Bank Kassel eG

Spendenformular zum Downloaden

Als diakonisches Unternehmen steht für uns der Mensch mit seiner individuellen Persönlichkeit im Mittelpunkt. Dabei ist Inklusion, Teilhabe und Wiedereingliederung unser Ansatz, das Wohlbefinden und die Entwicklung des Einzelnen unsere Profession. Insbesondere Kindern und jungen Menschen mit Behinderungen, aber auch alten und kranken Menschen bieten wir Heilbehandlung, Betreuung, Pflege, Unterricht und berufliche Bildung, vorrangig mit dem Ziel der Wiedereingliederung in das berufliche und gesellschaftliche Leben.

Aufgrund unserer diakonischen Verantwortung, die wir im Gesundheitswesen, der Gesundheitspflege und des Wohlfahrtswesens wahrnehmen, können wir durch Spenden, Erbschaften, Vermächtnisse und freiwilligen Gaben, Projekte in den verschiedenen Bereichen entwickeln und zuverlässig finanzieren. Dabei orientieren wir uns an der Selbstverpflichtung der Mitglieder des Deutschen Spendenrates.

Wir verwenden zweckgebundene Spenden für den vom Spender vorgegebenen Zweck. Sollte jedoch der zweckgebundene Spendeneingang für das Projekt für das Sie gespendet haben höher sein als der Bedarf, bitten wir Sie um Verständnis, dass wir Ihre Spende für ein vergleichbares Projekt einsetzen. Sollte dies nicht möglich sein oder das Projekt nicht ausgeführt werden, würden wir, Ihr Einverständnis vorausgesetzt, Ihre Spende umwidmen. Sollten Sie mit dieser Vorgehensweise nicht einverstanden sein, so steht es Ihnen frei dies auf Ihrem Überweisungsbeleg zu vermerken. Vielen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

Mehr über unsere vielfältigen Spendenprojekte finden Sie hier oder in unserer Quartalszeitschrift "Aktuelles aus LICHTENAU - wir über uns", die wir Ihnen gern per Mail oder Post zuschicken (Kontakt: gewert@lichtenau-ev.de).

Aktuelles Spendenprojekt

Hippotherapie für Bewohner des Zentrums für Integration

Die Hippotherapie ist als Form des Therapeutischen Reitens ein tiergestütztes, physiotherapeutisches Verfahren, bei dem speziell ausgebildete Pferde eingesetzt werden. Bewohnerinnen und Bewohner des Zentrums für Integration (ZfI) möchten diese Form der Therapie nutzen. Im ZfI leben Menschen mit schwersten Behinderungen. Inklusion, Eingliederung und damit verbunden die Förderung der Selbstständigkeit steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. In der Reitstunde wird jeder einzelne von der Hippotherapeutin, der Leiterin von "Rolli auf Trap", die selbst im Rollstuhl sitzt und einer weiteren Person betreut. Außerdem gibt es eine Aufstiegshilfe für Rollstuhlfahrer. Diese Therapie verbessert die Wahrnehmung, schafft mehr Vertrauen und Zutrauen und stärkt das Selbstbewusstsein und die Selbstsicherheit. Beim Führen des Pferdes ist es ähnlich wie im Leben: es kommt auf die Ausrichtung und die innere Klarheit an, wenn ich ein Ziel erreichen möchte. Die Teilnehmenden schöpfen neue Kraft und Zuversicht aus den Reitstunden. Sie können aber auch den Umgang mit Grenzen lernen, indem sie dem Pferd durch ihre Körperhaltungen Anweisungen geben. Durch das Reiten entspannen sich der Körper und die Muskeln. Am Ende fühlen sie sich erfrischt, lebendig und neue Lebensfreude wird geweckt. Bitte helfen Sie uns! Die einzelne Hippotherapiestunde kostet 50,00 € pro Person. Schenken Sie unseren Bewohnerinnen und Bewohnern eine Stunde "Freiheit" auf dem Rücken der Pferde. Vielen Dank.

alle Spendenprojekte